• Produkte & Systeme
  • Geschäftsbereiche
  • Lösungen
  • Download Center
  • WARM-WAND Keramik und Naturstein

    Die Massivfassade

    Keramik- und Fliesen-Elemente geben unseren Gebäuden dort, wo sie im harmonischen Einklang mit der Architektur eingesetzt werden, eine unverwechselbare Eigenständigkeit.

    Einsatzbereiche Anstehende Dämmmaßnahmen sind eine willkommene Gelegenheit, das Objekt aufzuwerten – mit besonderer Optik und höchster Widerstandsfähigkeit.

    Keramik- und Fliesenbeläge im geprüften Systemaufbau Knauf WARM-WAND Keramik überzeugen neben ihrer unverwechselbaren Erscheinung vor allem mit Bestwerten in Energieeffizienz und Beständigkeit.

    WARM-WAND_Keramik_und_Naturstein

    WARM-WAND Keramik und Naturstein

    Knauf WARM-WAND Keramik und Knauf WARM-WAND Naturstein sind zwei bauaufsichtlich zugelassene Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) jeweils mit Dämmstoffen aus Mineralwolle (MW) und expandiertem Polystyrol (EPS) auf Mauerwerk und Beton mit oder ohne Putz. Die Fassadendämmplatten werden mittels Klebemörtel auf den Untergrund geklebt und ggf. zusätzlich gedübelt. Die Beschichtung der Fassadendämmplatten erfolgt durch eine mit TextilglasGittergewebe bewehrte Armierschicht und eine darauf geklebte keramische oder Naturwerkstein-Bekleidung. Die Systeme WARM-WAND Keramik und Naturstein können als normalentflammbare (B2), schwerentflammbare (B1) und nichtbrennbare (A2) Systeme ausgeführt werden. Die Anwendung in Abhängigkeit der Gebäudehöhe regelt die jeweilige Landesbauordnung. Die Dämmstoffdicke ist zugelassen bis maximal 200 mm.

    WARM-WAND Keramik und Naturstein CAD-Details downloaden

    Systemelemente - WARM-WAND Keramik und Naturstein

    Produktname

    Produktbeschreibung

    Flex-Fugenmörtel

    Für WARM-WAND Systeme

    Zum Produkt

    Sockel-SM Pro

    Klebe-, Armiermörtel und Oberputz mit integriertem Feuchteschutz

    Zum Produkt