• Produkte & Systeme
  • Geschäftsbereiche
  • Lösungen
  • Download Center
  • Knauf - LDS FlexPlus - LDS FlexPlus print
    Knauf - LDS FlexPlus - LDS Flexplus
    Knauf - LDS FlexPlus - Anwendungsbereich Dach aussen Aufdach Piktogramm Icon
    Knauf - LDS FlexPlus - Anwendungsbereich Dach innen Piktogramm Icon
    Knauf - LDS FlexPlus - LDS FlexPlus print

    Zertifikate und Bescheinigungen

    CEZVDH50 Jahre

    LDS FlexPlus

    Feuchtevariable Hochleistungs-Dampfbremsbahn mit sd-Werten zwischen 0,2 und 20 m.
    • Feuchtevariable Hochleistungs-Dampfbremsbahn
    • Ideal für diffusionsdichte Dacheindeckungen (z. B. Blech)
    • Variabler sd-Wert zwischen 0,2 und 20 Metern
    • Hervorragende Aromadichtheit gegen Holzschutzmittel (z. B. PCP und Lindan)

    Anwendungsbereich

    Schrägdach
    LDS FlexPlus print
    LDS FlexPlusFeuchtevariable Hochleistungs-Dampfbremsbahn mit sd-Werten zwischen 0,2 und 20 m.

    Beschreibung & Details

    Die LDS FlexPlus ist gemäß DIN 13984 eine feuchtevariable Hochleistungs-Dampfbremsbahn für die Verarbeitung von innen und außen. Sie besteht aus einem Verbund einer PES- und Polyamid-Funktionsschicht. Ihre Wasserdampfdurchlässigkeit (sd -Wert) passt sich Luftfeuchtigkeitsschwankungen an. Der sd-Wert variiert dabei zwischen 0,2 und 20 Metern, was sie ideal für diffusionsdichte Dacheindeckungen (z. B. Blech) macht.

    Produkteigenschaften
    • Feuchtevariable Hochleistungs-Dampfbremsbahn
    • Ideal für diffusionsdichte Dacheindeckungen (z. B. Blech)
    • Variabler sd-Wert zwischen 0,2 und 20 Metern
    • Hervorragende Aromadichtheit gegen Holzschutzmittel (z. B. PCP und Lindan)
    Anwendungsbereich

    LDS FlexPlus dient zur Verwendung als feuchtevariable Dampfbremsbahn gemäß DIN 4108 Teil 3 sowie als Luftdichtheitsbahn nach DIN 4108 Teil 7. Die feuchtevariable Dampfbremsbahn LDS Flex Plus nach den Regelungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z-9.1-888 darf entsprechend den Anwendungsgebieten der DIN 68800-2:2012-02, Abschnitt 7.5 Absatz zwei, Satz zwei verwendet werden. ␍Die Gewährleistung ist ausgeschlossen für: Den Einsatz im Schwimmbad- und Saunabau, direkte Exposition in Feuchträumen; bei mechanischer Beanspruchung der Verklebung (u.a. Auftreten von Zug- und Scherkräften); bei unzureichendem Gefügezusammenhalt der verwendeten Bahnen und anderer Klebeuntergründe (Kohäsionsversagen); bei klebstoffabweisenden (u.a. chemischen) Reaktionen zwischen Produkt und Klebeuntergrund. Bestandteil hinsichtlich seiner Langzeitfunktion und Alterungsbeständigkeit des zertifizierten Knauf Insulation Luftdicht-Dämmsystems. ␍

    Hinweis: Bei sehr hoher Feuchtigkeitsbelastung infolge von nachträglichen Putz- und Nassestricharbeiten kann es durch die Eigenschaft der Dampfbremsbahn (feuchteabhängiger variabler sd-Wert) zu einer unzulässigen Feuchtebelastung in der z. B. Dachkonstruktion kommen. Bitte beachten Sie hierzu unser Merkblatt Einbauhinweise für feuchtevariable Dampfbremsbahnen im winterlichen Rohbau. ␍ ␍Einblasdämmung: In Verbindung mit Einblasdämmung erfolgt die Befestigung der LDS FlexPlus mit Klammern 8x10 mm, dabei sind die Klammern in einem Abstand von maximal 100 mm zu setzen! Des Weiteren ist grundsätzlich eine Unterkonstruktion (z.B. Holzlattung 30/50 mm) zur Entlastung der LDS FlexPlus erforderlich, die vor dem Einblasen der Dämmung in einem maximalen Achsabstand von 500 mm anzubringen ist!

    Gebäudetypen
    • Bürogebäude
    • Privatgebäude
    • Mehrfamilienhaus
    • Industriegebäude

    Dokumente

    Produktvarianten & Verpackung

    LDS FlexPlus