• Produkte & Systeme
  • Geschäftsbereiche
  • Lösungen
  • Download Center
  • Knauf - Sockeldämmplatte EPS 032 - Sockeldämmplatte 032

    Sockeldämmplatte EPS 032

    • EPS gem. EN 13163
    • Anwendungstyp nach ETA und abG: bei Dämmstoffstärken von 60 mm bis 300 mm
    • WAP: bei Dämmstoffstärken 40 mm und 50 mm
    • Brandverhalten B1

    Anwendungsbereich

    Außenwand / Fassade
    Alle Varianten & Verpackungen ansehen
    Im Fachhandel erhältlich

    Beschreibung & Details

    Die Sockeldämmplatte 032 mit geprägter Oberfläche für einen optimalen Haftverbund ist einsetzbar im Spritzwasser- und erdberührten Bereich. Sie ist optimal auf die WARM-WAND Systeme abgestimmt. Anwendung auf bereits ausgeführte Bauwerksabdichtung, auch als Perimeterdämmplatte, für Einbautiefe bis max. 3 m. Graphitfarbene Zuschläge für eine verbesserte Wärmedämmung bei geringen Dicken.

    Produkteigenschaften
    • EPS gem. EN 13163
    • Anwendungstyp nach ETA und abG: bei Dämmstoffstärken von 60 mm bis 300 mm
    • WAP: bei Dämmstoffstärken 40 mm und 50 mm
    • Brandverhalten B1
    • Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit im Sockelbereich λ = 0,032 W/(mK)
    • Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit im Erdreich λ = 0,036 W/(mK)
    • Plattenmaß: 500 x 1000 mm
    • Geprägte Oberfläche bei Dicken von 60 mm bis 300 mm
    • Dämmstoffstärken größer 200 mm bis einschließlich 300 mm sind mit einer Kantenprofilierung (Stufenfalz) versehen
    Anwendungshinweise

    Dämmplatten-Verklebung auf Beton und Mauerwerk:

    Sockeldämmplatte 032 wird im Klebeverfahren mit SM300, SM700, SM700 Pro oder Sockel-SM auf den vorbehandelten Untergrund von unten nach oben im Verband fluchtgerecht, planeben und versatzfrei angebracht.

    Der Kleberauftrag erfolgt im Spritzwasserbereich üblicherweise durch Punkt-Rand-Verklebung. Die Platte ist hierbei mit einer umlaufenden Mörtelwulst am Plattenrand und Klebepunkten in der Mitte zu versehen, so dass eine Verklebung von mindestens 40 % (bei WARM-WAND Keramik mind. 60 %) erreicht wird.

    Randbereiche werden mit einer durchgehenden Kleberwulst versehen, damit keine Hinterlüftungen entstehen können. Dämmplatten unverzüglich in den frischen Klebemörtel schiebend (einschwimmen, leicht hin und her schieben) eindrücken.

    Anwendungsbereich

    Sockeldämmplatte für die Wärmedämmung an Alt- und Neubauten am Sockelbereich im Spritzwasserbereich, Anwendung auf bereits ausgeführte Bauwerksabdichtung für Einbautiefe bis max. 3 m.

    Nicht Einsetzbar im Kapillarsaum des Grundwassers und im Bereich von drückendem Wasser.

    Dokumente

    Leistungserklärungen, Europäische Konformität und Sicherheitsdatenblätter
    LE-, CE- und SDB-Dokumente für unsere angebotenen Produkte finden Sie über unsere zentrale Datenbank.
    Knauf SDB, LE & CE

    Produktvarianten & Verpackung

    Sockeldämmplatte EPS 032